Vorsicht vor "Copy and Paste"! Warum jede Therapie individuell konzipiert werden muss

Vorsicht vor "Copy and Paste"! Warum jede Therapie individuell konzipiert werden muss

Ein Beitrag von Dr. med. Min-Seop Son – Stellv. Leiter der AMC-WolfartKlinik, Zentrum für Adipositas- und metabolische Chirurgie und Chefarzt der Hauptabteilung für Allgemein-, Viszeral- und Adipositaschirurgie in der WolfartKlinik München/Gräfelfing.

Die Medizin ist im Wandel und vollzieht in den Bereichen Diagnostik und Therapie eine Entwicklung, welche die Bewertung vieler Krankheitsbilder und die daraus resultierenden Therapiestrategien immer komplexer gestaltet. Dies gilt auch für den Bereich der Adipositastherapie. Wurde früher fast ausschließlich eine gewisse Charakterschwäche oder Disziplinlosigkeit der Betroffenen als Ursache für den starken Gewichtsanstieg verantwortlich gemacht, so lokalisieren Ärzteschaft und Forschende mittlerweile immer mehr Ursachen, die für die Entwicklung und das Fortschreiten der Adipositaserkrankung ursächlich oder zumindest mitverantwortlich sein können. Neben genetischen, biologischen, neurobiologischen und psychologischen Faktoren gehören dazu auch soziale Einflüsse.

Je mehr wir über die individuellen Ursachen dieses komplexen Krankheitsbildes wissen, desto persönlicher muss die Therapiestrategie entwickelt werden, um den größtmöglichen Therapienutzen zu erzielen. Voraussetzung hierfür ist, dass die Therapieeinrichtung über ein breites medizinisches Netzwerk unterschiedlichster Fachrichtungen verfügt. Sie sollte sich im Bereich der chirurgischen und der konservativen Adipositastherapie nicht nur auf einzelne Angebote fokussieren, sondern möglichst verschiedene etablierte Therapiemöglichkeiten anbieten und auch aktuelle Entwicklungen und Forschungsergebnisse in ihre Praxis integrieren.

In meiner täglichen Praxis treffe ich immer wieder Betroffene, die bei ihrer Therapiewahl nicht ihre eigene Gesundheits- und Lebenssituation in den Fokus stellen. Sie glauben, einen Therapieweg kopieren zu können, den ihnen Bekannte empfohlen haben oder den einzelne Personen in Adipositas-Netzwerken propagieren. Diese „Copy and Paste“-Mentalität ist für Sie, als Therapiesuchende, selten zielführend, stellt sie doch lediglich den Therapieerfolg einer anderen, manchmal sogar unbekannten Person dar. Sie berücksichtigt dabei nicht die individuelle Gesundheits- und Lebenssituation, die maßgeblich dafür sein sollte, welche therapeutische Maßnahmen ausgewählt werden und gleichfalls langfristig umsetzbar sind.

Natürlich wäre es sowohl für Sie als Betroffene, als auch für unser Zentrum, deutlich einfacher ein oder zwei Therapiebausätze pauschal zur Anwendung zu bringen. Was jedoch dann auf der Strecke bleiben würde, ist mein Verständnis von guter und ehrlicher Medizin und Ihr eigener nachhaltiger therapeutischer Erfolg.

Ihr Dr. med. Min-Seop Son

Foto: © Wolfartklinik/CANVA

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.