Für unsere Patienten ist jeder Adipositastag eine Herausforderung!

Für unsere Patienten ist jeder Adipositastag eine Herausforderung!

Weltweit machen heute Organisationen und Gesellschaften mit unterschiedlichen Aktionen auf die schwierige Situation der Adipositaspatienten aufmerksam. Adipositas stellt Mediziner und Patienten vor große Herausforderungen und es soll am heutigen „World Obesity Day“ nach Möglichkeiten gesucht werden, diesen Herausforderungen wirksam zu begegnen. Dabei handelt es sich nicht nur um die flächendeckende Bereitstellung wirksamer Therapieangebote, sondern auch um die Akzeptanz von Politik, Gesellschaft und Kostenträgern, dass es sich hierbei um eine chronische Stoffwechselerkrankung handelt und nicht um die Folgen von Charakterschwäche oder Disziplinlosigkeit.

Wir unterstützen diese weltweiten Aktionstag mit redaktionellen Beiträgen wie diesem hier, vertreten aber auch die Meinung, dass jeder einzelne Tag für unsere Patienten eine besondere Herausforderung darstellt. Fast täglich schildern uns unsere Patienten von Ihren gesundheitlichen, psychischen und sozialen Einschränkungen, die diese Krankheit mit sich bringt. Das hohe Körpergewicht schränkt die Mobilität ein und bringt häufig eine ganze Reihe von Folge- und Begleiterkrankungen mit sich. In der Öffentlichkeit stoßen Adipositaspatienten häufig auf Unverständnis und Ablehnung, selbst von vielen Hausärzten wird dem Fortschritt der Erkrankung nicht mit nachhaltigen Therapieangeboten begegnet, sondern mit trivialen Ratschlägen, wie einfach weniger zu essen und sich etwas mehr zu bewegen.

Auch von Seiten der Politik tut sich wenig und das Ausmaß der Erkrankung, an der mittlerweile über 20 Millionen Bundesbürger leiden, scheint nicht wirklich erkannt worden zu sein. Daher sind Aktionstage wie diese so wichtig und es bleibt zu hoffen, dass die einzelnen Aktionen helfen, die Akzeptanz für die Krankheit und die Patienten zu steigern und das therapeutische Angebot strukturiert und flächendeckend zu etablieren.

Ihre PD Dr. med. Günther Meyer und Dr. med. Min-Seop Son

PD Dr. med. Günther Meyer und Dr. med. Min-Seop Son

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.